Beschluss: geändert empfohlen

Abstimmung: Ja: 4, Nein: 1, Enthaltungen: 4

Beschlussvorschlag:

 

1)       Die Stadt Nienburg/Weser stellt an den Landkreis Nienburg/Weser einen Antrag auf Durchführung einer Elternbefragung zur Einrichtung einer IGS zum August 2011 mit Standort Nienburg unter Berücksichtigung des Einzugsbereiches des gesamten Landkreises Nienburg.

 

2)       Insoweit wird dem Ratsantrag der FDP/WG-Gruppe im Stadtrat vom 07.02.2009 auf Neuordnung und Erweiterung des schulischen Angebotes entsprochen.

 

3)       Eine Elternbefragung ist mit folgenden städtischen Erwartungen verbunden:

 

a)         Die Landesvorgabe des freien Elternwillen ist umzusetzen auf kommunaler Handlungsebene durch ein Nachfrage orientiertes umfassendes Schulangebot.

 

b)         Vervollständigung der städtischen/regionalen Schulsituation um eine IGS als Gesamtschule für ein bedarfsgerechtes pädagogisches Angebot.

 

c)         Entwicklung in der Stadt mit IGS/ohne IGS durch Aussagen in den Bereichen

-            Pädagogik (Vielfalt, Bildungschancen, Integration)

-            Schulstandorte

-            Finanzen

 

d)         Beibehaltung bzw. Entwicklung von Schulstandorten ist unter besonderer Berücksichtigung der wohnortnahen Beschulung von Schülerinnen bzw. Schülern (ÖPNV-Anbindung) zu bewerten.

 

e)         Vorgeschlagener Standort einer IGS ist das Gebäude der Außenstelle der Gymnasien, Nordertorstriftweg 22, und das Gebäude der Realschule Nienburg, Buermende 1.

 

f)           Der Fragebogen wird, wie in der Arbeitsgruppe angesprochen, gemeinsam unter Einbeziehung der Elternvertretungen abgestimmt werden.