Betreff
Neuaufstellung der Regenwasserbeseitigung im Gebiet vorderes Leintor
Hier: Erneuerung des Regenwasserkanals in der Raschstraße vom Hohewiegraben bis Cretschmarstraße.
Vorlage
7/080/2006
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

Die Änderung und Erneuerung der RW-Entwässerung in der Raschstraße, die laut Kostenvoranschlag der Technischen Betriebe vom 06.04.2006 mit 309.000,-- € abschließt, wird beschlossen.

Sachdarstellung:

Im Zuge der Beantragung der Einleitungsgenehmigungen wurden 1986 die Regenwasserkanäle durch das Ingenieurbüro Mildner & Kördel nachgerechnet. Die Berechnungen zeigten eine Überlastung der vorhandenen Regenwasserkanäle. Im Jahr 2005 wurde durch den FB Technische Betriebe ein neues Entwässerungskonzept für das Gebiet vorderes Leintor erarbeitet und im Bau- und Verwaltungsausschuss (Vorlage 6/396/2005) vorgestellt. Der Verwaltungsausschuss fasste in seiner Sitzung am 04.07.2005 den Beschluss, die Neuordnung der Regenwasserbeseitigung nach Variante 2 durchzuführen.

Die sich durch die Neuordnung der Regenwasserbeseitigung ergebenden Änderungen der Einleitungsmengen in die Gewässer wurden zwischenzeitlich beim Landkreis Nienburg beantragt. Die Erlaubnis des Landkreises, die Einleitungsmenge in den Hohewiegraben von 179,9 l/s auf 649,6 l/s zu erhöhen, liegt mit Datum vom 05.12.2006 vor.

Zur Sicherstellung der Vorflut der weiteren Bauabschnitte ist im 1. Bauabschnitt die Erstellung eines Regenwasserkanals in der Raschstraße von der Cretschmarstraße in den Hohewiegraben vorgesehen. Zur Ausführung kommen Rohre der Dimension DN 1.000 und DN 900.

Die über der Kanaltrasse stehende Weide in Höhe der Einleitungsstelle/Festwiese in den Hohewiegraben wird für die Baumassnahme entfernt.

Die beitragsrechtliche Bewertung der Gesamtmaßnahme wurde in der o.g. Vorlage dargestellt. Die geplante Erweiterung des RW-Kanals in der Raschstraße ist nicht beitragsfähig. Die Kosten für diese Baumaßnahme sind allein von der Stadt Nienburg/Weser zu tragen.

Gemäß dem Kostenvoranschlag der Technischen Betriebe vom 06.04.2006 belaufen sich die Kosten für den 1. Bauabschnitt (Raschstraße) auf 309.000,00 €.

Die Mittel sind im Vermögenshaushalt 2007 im Unterabschnitt 70010.954000 (Änderung der RW-Entwässerung Raschstr. u. Cretschmarstr.) in Höhe von 309.000,-- € angemeldet worden.

Anlage