Inklusionsmaßnahmen in der Alpheideschule

Betreff
Inklusionsmaßnahmen in der Alpheideschule
-Maßnahmebeschluss für Einbau eines Plattformliftes-
Vorlage
8/005/2018
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

Die Umsetzung der Maßnahme Einbau eines Plattformliftes in der Aula der Alpheideschule bei dem Produkt 50103 mit der Invest-Nr. 50103.013 in Höhe von geschätzt 100.000,00 € einschl. 19 % MwSt. wird vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Regelungen beschlossen.

Sachdarstellung:

Die Stadt Nienburg plant im Rahmen der Inklusion an Schulen den Einbau eines Plattformliftes in der Alpheideschule.

 

Im Haushalt 2017 wurden unter der Invest-Nr. 50101.001 Planungsleistungen für die Aufzugsanlage in Höhe von 9.107,22 € an das Fachplanungsbüro HR Ingenieurgesellschaft für Fördertechnik mbH, Hannover, in Auftrag gegeben.

Es wurde mit der Schulleitung der optimale Standort für die Aufzugsanlage in der Aula der Alpheideschule festgelegt.

 

Gleichzeitig wurde beschlossen, dass ein Plattformlift zur Ausführung kommen soll, da in diesem Fall keine Auf- bzw. Unterfahrt benötigt wird und somit die Kosten minimiert werden können.

 

Die Kostenberechnung des beauftragten Planungsbüros HR Ingenieurgesellschaft für Fördertechnik mbH berücksichtigt 47.183,50 € brutto für die Aufzugsanlage.

Zusätzlich müssen noch weitere Arbeiten, die durch die Stadt Nienburg direkt geplant und beauftragt werden, wie z.B. Prüfung und Nachweis der statischen Anforderungen der Aufstellfläche, Abbrucharbeiten, Rohbauarbeiten, Putz- und Malerarbeiten, Heizungsbauarbeiten und Elektroarbeiten, ausgeführt werden.

 

In der Alpheideschule befindet sich der Schulzweig "Förderschule Körperlich-Motorische-Entwicklung". Zum Schuljahr 2018/2019 wird mindestens ein Kind, das auf den Rollstuhl angewiesen ist, dort unterrichtet werden. Damit dieses Kind auch die Möglichkeiten hat, die Fachräume im 1. Obergeschoss nutzen zu können, ist der Einbau des Aufzuges unumgänglich.

 

Da die Lieferzeit  der Aufzugsanlage schon  ca. 12 Wochen beträgt und die Aufzugsanlage zum Schuljahresbeginn 2018/2019 in Betrieb genommen werden sollte, ist die Bereitstellung der Mittel bei dem Produkt 50103 mit der Invest-Nr. 50103.013 im Vorgriff auf die Rechtsverbindlichkeit der Haushaltssatzung im Rahmen der vorläufigen Haushaltsführung erforderlich.

Finanzierung

 

Durch die Ausführung des vorgeschlagenen Beschlusses entstehen folgende haushaltswirtschaftliche Auswirkungen:

 

 

     im Ergebnishaushalt             Produkt:                            Konto:           

 

                                                          Sondermaßnahme             Rückstellung

 

         Haushaltsjahre:                                                                                                

 

         Ansätze des o. a. Produktkontos                                                                 

 

     Aufwand i. H. v.    einmalig      lfd.                                                       

     Ertrag i. H. v.        einmalig      lfd.                                                       

 

 

     im Finanzhaushalt                 Produkt:     50103                  Konto:         09600/787100

 

                                                    Invest.-Nr.:      50103.013

 

         Haushaltsjahre:                                                               2018                             

 

         Planwerte der Investitionsposition                              100.000                         

 

     Auszahlungen i. H. v. (infolge dieser Vorlage)                     100.000                         

     Einzahlungen i. H. v.                                                     50.000                         

 

     Die investive Maßnahme übersteigt das Volumen von 50.000,- Euro und erfordert eine Wirtschaftlichkeits- und Folgekostenberechnung; die Maßnahme liegt unter 50.000,-Euro und erfordert eine Folgekostenberechnung (s. nachstehenden Absatz)

 

     Der Wirtschaftlichkeits- und Folgekostenvergleich bzw. die Folgekostenberechnung nach
§ 12 KomHKVO ist beigefügt.

 

 

     Es entstehen Folgekosten für        Abschreibungen                   18 J.          5.500

                                                                  Zinsen                                  2 %            1.000

                                                                  Aufl. Sopo Landeszuweis.                    -2.700

                                                                                                                                

                                                                                                                                

 

                                                                  Gesamt                                                  3.800

 

     Es entsteht außerordentlicher Aufwand in Höhe von                                        

                                                                                                                            

 

 

Hinweise: Fortsetzung aus der 2017 begonnenen Planung mit Vorgriff auf den investiven Ansatz 2018 i. R. d. vorläufigen Haushaltsführung

 

     Deckungsmittel stehen beim o. a. Produkt, Kontonr. s.o. zur Verfügung

     Deckung erfolgt im Rahmen des zugehörigen Budgets/Deckungskreises

     Deckungsvorschlag: Produktkonto      

     Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

 

 

Aufgestellt:      13.02.2018, N. Gelinsky

                        Datum, Name