Betreff
Umgestaltung von Ampelsignalen an Fußgängerampeln
Vorlage
3/008/2019
Aktenzeichen
Bianka Röhrig
Art
Beschlussvorlage
Referenzvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, die Fußgänger-Ampelsignale an der Kreuzung Hannoversche Straße/ Berliner Ring auf „DDR-Ampelmännchen“ umzustellen.

 

Hinsichtlich der Umrüstung der Ampelanlage an der „Filmeck“-Kreuzung wird die Verwaltung beauftragt, die erforderlichen Stellungnahmen einzuholen und mit einer entsprechenden Kostenschätzung erneut zur Beschlussfassung vorzulegen.

 

 

Sachdarstellung:

 

 

Seitens der WG – Stadtratsfraktion wurde vorgeschlagen, die Ampelanlage auf dem Berliner Ring mit „DDR-Ampelmännchen“ auszustatten und so an den 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer zu erinnern. Das „DDR – Ampelmännchen“ ist als Zeichen gemäß StVO zugelassen. Die Nettokosten für die Umrüstung der Fußgängerampeln an der Kreuzung Hannoversche Straße/ Berliner Ring, an der sich auch in unmittelbarer Nähe die Mauerreste befinden, würden sich auf ca. 1.000 € belaufen.

 

Die Umgestaltung der Ampelsignale auf die Motive „Kleine Nienburgerin“ und „Calenberger Bur“ bedarf einer weiteren Prüfung. Diese Zeichen sind nicht von der StVO gedeckt, und es bedarf einer Ausnahmegenehmigung seitens des Verkehrsministeriums des Landes Niedersachsen. Darüber hinaus wären mit dem KSA mögliche haftungsrechtliche Fragen zu klären. Für die Umrüstung böte sich im Innenstadtbereich die „Filmeck“- Kreuzung an.