Haushalt 2011 - Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing

Betreff
Haushalt 2011 - Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing
Vorlage
17/006/2010
Art
Sachstandsbericht

Sachdarstellung:

Folgende Produkte sind im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing zu behandeln:

1710 Wirtschaftsförderung und 1711 Stadtmarketing

 

Personelle Situation:

Die Stabsstelle 17 ist unverändert mit 2 Vollzeitkräften besetzt. Die Personalkostenanteile teilen sich wie folgt auf:

Fachdienstleitung

Wirtschaftsförderung 75%,  Stadtmarketing 20%  und Tourismus  5%

 

Sachbearbeitung

Wirtschaftsförderung  40%,  Stadtmarketing 55%  und Tourismus  5%


Weitere Informationen:

Den Ausgabenschwerpunkt bei beiden Produkte bilden die vertraglichen Verpflichtungen gegenüber der Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg/Weser WIN GmbH mit 20.000,00 € und der Mittelweser Touristik GmbH mit 115.500,00 €.

 

 

Die nicht Produkt übergreifenden Ansätze sollen für folgende Schwerpunkte verwendet werden:

 

1710 Wirtschaftsförderung

Werbemaßnahmen für den Wirtschaftsstandort                               2.800,00 €

Wirtschaftsauskünfte und Recherchen

incl. Jahresbeitrag                                                                                                                   1.000,00 €

Unterstützung der Werbegemeinschaften

durch Beiträge und Zuschüsse                                                                                  3.500,00 €

                                                                                                                                                            7.300,00 €

 

Neu wird im investiven Bereich des Produktes Wirtschaftsförderung 1710 ein Ansatz in Höhe von 15.000 € einzuplanen sein. Hierbei handelt es sich um anteilige Kosten für ein interkommunal ausgerichtetes Projekt zur Verbesserung der Breitbandversorgung im Landkreis Nienburg/Weser. Die Gesamtmaßnahme wird mit Bundes- und Landesmitteln gefördert. Die von der Stadt Nienburg/Weser aufzubringenden anteiligen Kosten beziehen sich auf die Verbesserung der DSL-Qualität im Gewerbe- und Industriegebiet Schäferhof.

 

Unter dem Produktkonto 17100.443135 werden 500,- € für Bekanntmachungskosten für den Wirtschafts- und Marketingausschuss veranschlagt.

 

 

1711 Stadtmarketing

Werbemaßnahmen und Imagewerbung                                            7.600,00 €

Anteilige Kosten der Weihnachtsbeleuchtung                                    4.500,00 €

Instandsetzungskosten für Informationssäulen                            (1.500,00 € )*

                                                                                                                             12.100,00 €

 

)* Auf den Haushaltsansatz kann verzichtet werden, da die Kosten für entstehende Schäden von der GBN Wohnungsbauunternehmen übernommen.

 

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte in 2011:

 

Wirtschaftsförderung:

Folgende Tätigkeitsschwerpunkte sollen in 2011 im Bereich Wirtschaftsförderung umgesetzt werden.

-          Erarbeitung und Teilumsetzung der Empfehlungen des Standortgutachtens für das Logistikzentrum im Bereich Nienburg/Schäferhof und Leeseringen/Estorf.

-          Antrag auf Aufnahme in das Förderprogramm des Bundes „Kombinierter Verkehr“ oder weitere Förderprogramme aus dem Bereich Logistik und Interkommunale Zusammenarbeit.

-          Darstellung des Projektablaufplanes für das Logistikzentrum in Zusammenarbeit mit der SG Landesbergen.

-          Interkommunale Zusammenarbeit Landesbergen/Nienburg – Bereich Wirtschaftsförderung – Ansiedlung von Unternehmen.

-          Gezielte Kontaktaufnahme mit potenziellen Logistikern, Investoren, Reedereien, Betreibern von Logistikzentren sowie Anwerbung von logistikaffinen Unternehmen.

-          Netzwerk Existenzgründung ausbauen.

-          Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Nienburg/Weser - WIN.

-          Gezielte Beratung der Nienburger Unternehmen im Hinblick auf die Einwerbung von Fördermitteln aus den allgemeinen Förderprogrammen und dem Förderprogramm Pro-Invest.

-          Unterstützung der Erweiterung von 2 größeren Betrieben in Nienburg zur Sicherung der Wertschöpfung und Schaffung von weiteren Arbeitsplätzen.

-          Neuausrichtung der Werbestrategie Wirtschaftsförderung Stadt Nienburg.

 

 

Stadtmarketing:

 

-          Fortführung und konzeptionelle Bearbeitung der mit VA-Beschluss vom 6.9.2010 festgelegten Stadtmarketingarbeitsschwerpunkte bis 2015

-          Erarbeitung von Werbematerialien im Bereich Printmedien und Internet.

-          Erarbeitung einer Wirtschaftsbroschüre auf Grundlage einer neuen Designausrichtung und Gesamtdarstellung. Die Finanzierung soll über die Darstellung und Präsentation Nienburger Unternehmen erfolgen.

-          Beteiligung und Unterstützung der Werbegemeinschaft Nienburg Service zur Vorbereitung einer Verbrauchermesse in Nienburg.