Betreff
Satzung zur Festlegung von Zügigkeiten an den Nienburger Gymnasien
Vorlage
5/029/2019
Art
Beschlussvorlage
Untergeordnete Vorlage(n)

Beschlussvorschlag:

Die als Anlage 1 beigefügte Satzung der Stadt Nienburg/Weser über die Festlegung von Zügigkeiten an den Gymnasien Marion-Dönhoff-Gymnasium und Albert-Schweitzer-Schule wird beschlossen.

Sachdarstellung:

Im Rahmen der Schulentwicklungsplanung und während des Prozesses zur Aufstellung eines Raumprogramms für die Gymnasien Marion-Dönhoff-Gymnasium und Albert-Schweitzer-Schule wurde deutlich, dass eine Festlegung der Zügigkeiten für beide Schulen sinnvoll ist.

 

Hauptsächlich für die Raumbedarfsplanung für beide Schulen muss die Schulträgerin Verlässlichkeit hinsichtlich der Obergrenzen in den Eingangsklassen haben.

 

Die seit Jahren bestehende 5-Zügigkeit pro Gymnasium wird aufgrund der Schulentwicklungsplanung 2018 auch für die nächsten Jahre prognostiziert.

 

In der Vergangenheit bestand bereits zwischen beiden Schulen und der Schulträgerin Einvernehmen darüber, dass bei Überschreiten der 5-Zügigkeit in den Eingangsklassen an einem Gymnasium ein Ausgleich der Schülerzahlen mit dem anderen Gymnasium erfolgen soll. Bis auf wenige Ausnahmen wurde das auch entsprechend praktiziert.

 

Gerade im Hinblick auf anstehende Bau- bzw. Erweiterungsmaßnahmen und entsprechend hohen Investitionen sollte diese Regelung in einer Satzung verankert werden, um hier eine Verlässlichkeit für die Raumbedarfsplanung herstellen zu können.