Verkehrskonzept Nienburg Nord

Betreff
Verkehrskonzept Nienburg Nord:
Geschwindigkeitsreduzierung "Grundchule Am Bach"
Vorlage
6/001/2020
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Die Montage von zwei „Berliner Kissen“ wird entsprechend der Planung zur Sicherung der Querung der Waldstraße zur Grundschule „Am Bach“ beschlossen.

Sachdarstellung:

 

In der Verkehrsuntersuchung Nienburg Nord vom Januar 2013 wurden Lösungsvorschläge zur Reduzierung des innerörtlichen Verkehrs sowie ein Maßnahmenkonzept zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Verlauf der Straßen Am Bach / Waldstraße / Dobben erarbeitet.

Diese Maßnahmen wurden in Teilen bereits umgesetzt:

  • Verlegung der Bushaltestelle vom Parkplatz in die Waldstraße (mittlerweile Aufhebung der Buslinie 5)
  • Verlegung der Bordabsenkung um 1 – 2 m nach Westen.

 

Darüber hinaus sieht die Variante 2 eine Aufpflasterung der Überquerungsstelle vor.

 

In Weiterführung zur Umsetzung des Konzeptes und in Verbindung des Antrags zur Geschwindigkeitsreduzierung aus der Elternschaft wurde die Montage eines „Berliner Kissens“ geprüft.

 

Die Prüfung ergab keine generellen Bedenken. Folgender Hinweis wurde im Plan berücksichtigt:

  • Jeweils ein „Berliner Kissen“ vor bzw. hinter der Querungsstelle.

 

Eine vorgeschlagene „Fahrbahnschwelle“ wird nicht favorisiert, da hiermit eine stärkere Geräuschentwicklung für die benachbarte Anwohnerschaft verbunden sein wird.

 

 

 

Im Hinblick einer möglichen Problematik durch die Montage von „Berliner Kissen“ erfolgten entsprechende Nachfragen beim städtischen Baubetriebshof und dem Deutschen Roten Kreuz.

 

  • Beim Winterdienst werden keine größeren Probleme gesehen. Vor und hinter den Kissen bleibt aus technischen Gründen Schnee liegen. Aus personellen Gründen ist eine manuelle Reinigung nicht möglich. Bei einem reinen Streueinsatz sind keine Probleme erkennbar.
  • Die Rettungswache Nienburg gibt zu bedenken, dass bei Rettungsfahrten an diesen Stellen die Geschwindigkeit auf ein Minimum reduziert werden muss und dadurch eine gewisse Verzögerung eintritt. Auch muss bei Patienten mit Wirbelsäulenschäden die Geschwindigkeit angepasst werden. Aber aufgrund der relativ wenigen Einsätze in diesem Bereich erfolgen keine generellen Bedenken.

 

Die Anschaffungskosten für zwei „Berliner Kissen“ belaufen sich auf rd. 5.500,- € brutto.

Die Mittel stehen auf dem Konto für die Straßenunterhaltung zur Verfügung.