Wahl einer Stadtbaurätin

Betreff
Wahl einer Stadtbaurätin
Vorlage
11/066/2021
Art
Personalbeschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Auf Vorschlag des Bürgermeisters wird gemäß § 108 NKomVG die Bewerberin Frau Dr. Maren Fröhlich, wohnhaft in 30659 Hannover, zum nächstmöglichen Termin in ein Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von 8 Jahren gewählt.

 

Frau Dr. Fröhlich wird unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit vom 01.06.2021 bis zum 31.05.2029 zur Stadtbaurätin ernannt.

Sachdarstellung:

 

Anlässlich des Ausscheidens des Baudirektors Klaus Hütten aus dem Dienst der Stadt Nienburg/Weser hat der Rat hat am 26.01.2021 den Beschluss gefasst, die Hauptsatzung der Stadt Nienburg/Weser zu ändern und den § 7a einzufügen. Demnach beruft der Rat gemäß § 108 NKomVG als Beamtin oder Beamten auf Zeit die Stadtbaurätin oder den Stadtbaurat.

 

Die neu zu besetzende Stelle der Stadtbaurätin/des Stadtbaurates wurde im Februar/März 2021 sowohl regional als auch überregional ausgeschrieben. Die Veröffentlichung der Stellenausschreibung erfolgte in der Tageszeitung „Die Harke“, im Niedersächsischen Ministerialblatt sowie in der Fachzeitschrift „Bauwelt“. Ferner wurde die Stellenausschreibung auf der städtischen Internetseite, bei Facebook, bei INTERAMT und Bund.de sowie über die Jobvermittlungsagenturen AWS Hamburg und Westpress auf diversen Online-Plattformen veröffentlicht.

 

Bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 21.03.2021 gingen insgesamt 10 Bewerbungen bei der Stadt Nienburg/Weser ein. 3 Bewerbungen sind dem weiblichen Geschlecht und 7 Bewerbungen dem männlichen Geschlecht zuzuordnen. Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung oder einer Gleichstellung nach § 2 Absatz 3 SGB IX waren nicht dabei.

 

Nach Sichtung und Prüfung der Bewerbungsunterlagen erfüllen fünf Bewerber*innen die in der Ausschreibung genannten Voraussetzungen für die Wahlbeamtenstelle.

 

Die Bewerber*innen wurden eingeladen, sich am 12.04.2021 im Theater auf dem Hornwerk im Rahmen einer ratsoffenen Veranstaltung persönlich vorzustellen. Den Mitgliedern des Rates wurde dadurch die Möglichkeit gegeben, sich zur Vorbereitung der für den 27.04.2021 vorgesehenen Ratsentscheidung einen unmittelbaren Eindruck von den für die engere Auswahl vorgeschlagenen Bewerber*innen zu verschaffen.

 

Die Bewerber erhielten vorab die Aufgabe, in einem maximal zehnminütigen Vortrag neben einer Selbstpräsentation auch auf folgende Fragenstellungen einzugehen:

 

a)  Wo sehen Sie die besondere Herausforderung für die nachhaltige Stadtentwicklung in Nienburg/Weser und welche Schwerpunkte würden Sie dabei setzen? Bitte begründen Sie kurz Ihre Ausführungen.

 

b)  Welche Ziele wollen Sie in absehbarer Zeit konkret in Nienburg/Weser erreicht haben?

 

Am 12.04.2021 stellten sich nach Absage von drei Bewerber*innen nur noch 2 Bewerberinnen im Theater auf dem Hornwerk persönlich vor.

 

Am Ende der jeweiligen Präsentation hatten die Ratsmitglieder, der Bürgermeister und die Gleichstellungsbeauftragte die Gelegenheit, Fragen an die Bewerberinnen zu richten. Insgesamt standen pro Bewerberin 45 Minuten zur Verfügung.

 

Gemäß § 109 NKomVG werden Beamte auf Zeit auf Vorschlag des Bürgermeisters vom Rat für eine Amtszeit von acht Jahren gewählt. Gewählt wird schriftlich; steht nur eine Person zur Wahl, wird durch Zuruf oder Handzeichen gewählt, wenn dem niemand widerspricht. Auf Verlangen eines Mitglieds des Rates ist geheim zu wählen. Gewählt ist die Person, für die die Mehrheit der Mitglieder des Rates gestimmt hat.

 

Nach Auswertung der eingereichten Bewerbungsunterlagen und aufgrund der am 12.04.2021 dargebotenen Präsentation wird vom Bürgermeister vorgeschlagen, die Bewerberin Frau Dr. Maren Fröhlich gemäß § 108 NKomVG unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit zum nächstmöglichen Termin für die Dauer von 8 Jahren zur Stadtbaurätin zu wählen. Die Besoldung erfolgt gemäß der Niedersächsischen Kommunalbesoldungsverordnung nach Besoldungsgruppe B2.

 

 

Finanzierung

 

Durch die Ausführung des vorgeschlagenen Beschlusses entstehen folgende haushaltswirtschaftliche Auswirkungen:

 

 

     im Ergebnishaushalt            Produkt:     6030 u.a.  Konto: 401100,402100,404100

 

                                                          Sondermaßnahme             Rückstellung

 

         Haushaltsjahre:                                                               2021                2022                2023

 

         Ansätze des o. a. Produktkontos                                                                            

 

     Aufwand i. H. v.    einmalig      lfd.                      119.100           201.200          201.200

     Ertrag i. H. v.        einmalig      lfd.                                                                   

 

 

     im Finanzhaushalt                Produkt:                             Konto:           

 

                                                    Invest.-Nr.:           

 

         Haushaltsjahre:                                                                                                           

 

         Planwerte der Investitionsposition                                                                           

 

     Auszahlungen i. H. v. (infolge dieser Vorlage)                                                                  

     Einzahlungen i. H. v.                                                                                               

 

     Die investive Maßnahme übersteigt das Volumen von 500.000,- Euro und erfordert eine Wirtschaftlichkeits- und Folgekostenberechnung; die Maßnahme liegt unter 500.000,-Euro und erfordert eine Folgekostenberechnung (s. nachstehenden Absatz)

 

     Der Wirtschaftlichkeits- und Folgekostenvergleich bzw. die Folgekostenberechnung nach
§ 12 KomHKVO ist beigefügt.

 

 

      Es entstehen Folgekosten für       Abschreibungen                                                   

                                                                  Zinsen                                                                  

                                                                                                                                               

 

                                                                  Gesamt                                                                    

 

      Es entsteht außerordentlicher Aufwand in Höhe von                                                      

                                                                                                                                           

 

 

Hinweise:      

 

     Deckungsmittel stehen beim o. a. Produkt, Kontonr. 401100/402100/404100 zur Verfügung

     Deckung erfolgt im Rahmen des zugehörigen Budgets/Deckungskreises

     Deckungsvorschlag: Produktkonto      

     Deckungsmittel stehen nicht zur Verfügung

 

 

Aufgestellt:      16.04.2021, B.Fischer

                        Datum, Name