Jahresabschluss 2020 der GBN Wohnungsunternehmen GmbH Nienburg/Weser

Betreff
Jahresabschluss 2020 der GBN Wohnungsunternehmen GmbH Nienburg/Weser
Vorlage
23/006/2021/1
Art
Beschlussvorlage
Referenzvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Der Vertreter der Stadt Nienburg/Weser in der Gesellschafterversammlung der GBN Wohnungsunternehmen GmbH Nienburg/Weser wird angewiesen:

 

1.         den Jahresabschluss zum 31. Dezember 2020 festzustellen,

 

2.         dem Gewinnverwendungsvorschlag der Geschäftsführung zuzustimmen,

 

Gewinnverwendungsvorschlag der Geschäftsführung

 

Die Geschäftsführung schlägt vor, den Jahresüberschuss in Höhe von 1.103.737,14 Euro wie folgt zu verwenden:

 

- Ausschüttung an die Stadt Nienburg/Weser                              0,00 EUR

- Einstellung in andere Gewinnrücklagen                     1.103.737,14 EUR

  (freie Rücklagen)                                                                                                                                      

 

3.         dem Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2020 Entlastung zu erteilen,

 

4.         dem Geschäftsführer für das Geschäftsjahr 2020 Entlastung zu erteilen.

 

 

 

Sachdarstellung:

 

Nach dem Jahresabschluss der GBN Wohnungsunternehmen GmbH schließt das Geschäftsjahr 2020 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 1.103.737,14 EUR (Vj. 1.043.004,69 EUR) ab. 

 

Die Ergebnisse der letzten fünf Jahre zeigen folgenden Verlauf:

 

 

 

Die einzelnen Positionen der Gewinn- und Verlustrechnung für die Jahre 2019 und 2020, entwickelten sich wie folgt:

Rechtlicher Rahmen

 

Die Jahresabschlussunterlagen und der Lagebericht der GBN Wohnungsunternehmen GmbH für das Geschäftsjahr 2020 wurden durch den Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Niedersachsen und Bremen, e.V. (vdw), Hannover, geprüft.

 

Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung hat der vdw mit Datum vom 12. März 2021 den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt. Auftragsgemäß wurde auch, die Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung geprüft und die Vorschriften des § 53 HGrG beachtet.

 

Der Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung am 14. April 2021 von dem Jahresabschluss 2020 einschließlich des Lageberichts Kenntnis genommen. In derselben Sitzung hat der Aufsichtsrat den schriftlichen Entwurf des Prüfungsberichtes zum Jahresabschluss 2020 des vdw zur Kenntnis genommen. Ferner hat sich der Aufsichtsrat dem Vorschlag der Geschäftsführung zur Gewinnverwendung angeschlossen.

 

Den Bericht über die Abschlussprüfung für das Geschäftsjahr 2020 einschließlich des Lageberichts der GBN Wohnungsunternehmen GmbH erhalten die Fraktionen zur Kenntnisnahme.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-------------------

In der FZD-Sitzung vom 11.05.2021 wurde die Beschlussvorlage 23/006/2021 vorberaten. Dabei wurde der Beschlussvorschlag zu Nr. 2.  dem Gewinnverwendungsvorschlag der Verwaltung zuzustimmen, geändert beschlossen (siehe Beschlussvorschlag 23/006/2021/1). Dieser lautete ursprünglich wie folgt:

 

Gewinnverwendungsvorschlag der Verwaltung

Dem Ansatz der GBN-Ausschüttung im beschlossenen Haushaltsplan 2021 folgend, schlägt die Verwaltung vor, den Jahresüberschuss in Höhe von 1.103.737,14 Euro wie folgt zu verwenden:

 

- Ausschüttung an die Stadt Nienburg/Weser                 240.000,00 EUR

- Einstellung in andere Gewinnrücklagen                         863.737,14 EUR

  (freie Rücklagen)